1. Reparadius
  2. Blog
  3. Pedelec
  4. Blogartikel
Share

Hinterradantrieb versus Mittelmotor

Hinterradantrieb versus Mittelmotor - Reparadius
Schmidt Pedelec and More GmbH

Der Hersteller Stromer aus der Schweiz setzt bei seinen S-Pedelecs auf Hinterradmotoren (Nabenmotor). Das steht im Gegensatz zu den meisten E-Bikes am Markt, die mit Mittelmotoren ausgestattet sind. Folgende Vorteile stehen dabei im Vordergrund: 

Der Hinterradmotor gibt seine Kraft direkt auf die Nabe ohne Umweg über Kette und Ritzel. Das sorgt für:

  • Mehr Schub
  • Mehr Dynamik
  • Weniger Verschleiß
  • Sehr leise – fast unhörbar
  • Elegantes Design

Motorleistungen der STROMER-Modelle im Vergleich

Motortyp SYNO SPORT | ST5 SYNO DRIVE II | ST3 CYRO DRIVE IG | ST2 CYRO DRIVE II | ST1
Leistung 850 Watt 820 Watt 750 Watt 670 Watt
Drehmoment * 48 Nm 44 Nm 40 Nm 35 Nm
Fahrstufen 3 Stufen + Sportmodus 3 Stufen 3 Stufen 3 Stufen
Klasse L1e-B | bis 45 km/h L1e-B | bis 45 km/h L1e-B | bis 45 km/h L1e-B | bis 45 km/h

* Bewertung von Drehmomentangaben bei Elektrorädern

Die Drehmomentangaben werden im Vergleich mit dem Mittelmotor (Tretlagermotor) häufig falsch interpretiert.

Beispielsweise wird der Mittelmotor von Bosch „Perfomance Line Speed“ mit 85 Nm angegeben. Bosch S-Pedelecs werden z. B. von Riese und Müller verbaut. Auf den ersten Blick klingt 85 Nm deutlich stärker als 48 Nm beim STROMER ST5.

Das Drehmoment wird in der Regel direkt am Motorausgang gemessen werden. Das bedeutet, dass bei einem Mittelmotor noch der komplette Antrieb zwischen vorderem Kettenblatt und hinterem Kettenblatt/Schaltung in die Betrachtung mit einbezogen werden muss. Am Hinterrad kommen beim Mittelmotor effektiv beim größten Gang nur ca. max. 18 Nm**) an. Abhängig vom Wartungszustand der Kette und vom Schaltungstyp auch deutlich weniger.

Das ist auch der Grund, weshalb ein Speed-Pedelec mit Mittelmotor bis ca. 38 km/h gerade noch sportlich fährt, danach fällt die Leistung massiv ab. Nur mit großer Kraftanstrengung werden 45 km/h erreicht. Während beim Hinterradmotor das volle Drehmoment auf die Straße gebracht wird und leicht die 45 km/h erreicht und gehalten werden können.

Die gleiche Rückmeldung erhalten wir von Kunden, die sowohl STROMER als auch einen Mittelmotor zur Probe gefahren sind.

** Nebenrechnung – Größter Gang Übersetzungsverhältnis von 52 Zähne (vorderes Kettenblatt) zu 11 Zähne (hinteres Ritzel) = 1:0,21. Das heißt, dass nur noch maximal 21 % von 85 Nm am Hinterrad ankommen. Das sind dann max. 18 Nm abzüglich Verluste durch den Kettenantrieb.

Aufgrund dieser unterschiedlichen Sichtweise auf die Drehmomentangabe lohnt es sich, dass man sich mit diesem Thema auseinandersetzt.

Diesen Reparadius Beitrag empfehlen:

Interessante Fahrradwerkstätten:

Premium

Hier werden Premium Fahrradwerkstätten angezeigt.

mehr zu Premium